Püller Pädagogik Konzept

 Training, das folgende Schwerpunkte enthält:

  • Eine prozessorientierte Förderdiagnostik in den Bereichen motorische Entwicklung, Sinnesverarbeitung und Lernen als Grundlage für einen individuell abgestimmten Trainingsplan
  • Bewegungsschulung zur Steigerung der Aufmerksamkeit und zur sensorischen Integration
  • Herausarbeiten und Festigen der
    individuell bestmöglichen Lernstrategie
  • Training zur Verbesserung der zentralen Sinnesverarbeitung mit und ohne Einsatz technischer Hilfsmittel
  • Persönlichkeitsentwicklung unter Berücksichtigung des Eingebettetseins in ein Familiensystem
  • Elternschulung

 

Training zur Verbesserung der Lernsituation für Kinder und Jugendliche mit:

  • Wahrnehmungsstörungen
  • Teilleistungsdefiziten
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Bewegungsauffälligkeiten
  • Legasthenie
  • Dyskalkulie
  • Dyspraxie
  • Dyslexie
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Hyperaktivität
  • Hypoaktivität
  • Teilleistungshochbegabung
  • Entwicklungsrückständen
  • CAPD (central auditory procession disorder)
  • und anderen nicht definierten Lernschwächen unterschiedlichster Ursache

 

neuro-pädagogische Konzept, das im Wesentlichen folgende Wurzeln hat:

  • Sensorische Integration nach Jean Ayres
  • Bewegungstraining nach Sally Goddard und Peter Blythe
  • Montessoripädagogik
  • Erkenntnisse der neuen Gehirnforschung
  • NLPe (neurolinguistische Prozessentwicklung) nach Bernd Isert, Frank Pucelik, u.a.
  • lösungsfokussierter, systemischer Ansatz nach Steve de Shazer, Insoo Kim Berg, Insa Sparrer, Matthias Varga von Kibed

 

keine Therapie:

  • Zert. Dipl. Püller PädagogInnen sehen Lernbarrieren nicht als Krankheitsbild, sondern als pädagogische Herausforderung.

 

pädagogischer Ansatz, der davon ausgeht, dass:

  • der Mensch unabhängig von einer Norm mit seinen Fähigkeiten und seiner Individualität und nicht mit seinen Defiziten im Mittelpunkt stehen muss
  • Entwicklungsrückstände durch gezieltes Trainingsangebot bis zum Einsetzen der vollständigen Gehirnreife nachgeholt oder zumindest verringert werden können
  • wenn es nicht möglich ist, Entwicklungsrückstände aufzuholen, Schwerpunkt auf der Erarbeitung einer effizienten Lern- bzw. Kompensationsstrategie liegen muss
  • kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Eltern für den Erfolg des Trainings notwendig ist
  • die tragende Säule eines Püller Pädagogik Lerntrainings eine fachlich und persönlich kompetente TrainerInnenpersönlichkeit ist. Diese Kompetenz kann in einer von der Praxis f. ganzheitliches Lernen bzw. AWJ KG angebotenen, entsprechenden Ausbildung erworben werden.

 

Die Bezeichnung des Püller Pädagogik Lerntrainings wird verwendet:

  • als Name für das wie oben beschriebene Konzept
  • als Name für die von der Praxis f. ganzheitliches Lernen bzw. dem AWJ Aus-und Weiterbildungsinstitut Jaritz KG ausgebildeten Lerntrainer, die als zert. Dipl. Püller Pädagogik LerntrainerInnen bezeichnet werden
  • im Zusammenhang mit Vorträgen, Kursen, Workshops, Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen, die das oben beschriebene Konzept zum Inhalt haben. Im Zusammenhang mit Dienstleistungen, die inhaltlich mit dem oben beschriebenen Konzept übereinstimmen wie z.B. Einzeltrainings, Gruppentrainings, Kompakttrainings, … für Kinder und Erwachsene
  • im Zusammenhang sowohl mit Software als auch Lehr- und Lernmitteln, die diesem Konzept entsprechen und von uns genehmigt bzw. hergestellt wurden.