Holistic Inner Child Pulsing Ausbildung

Testatstempel_11_11_19 neu

Werden Sie Dipl. Holistic PulserIn und begleiten Kinder und Erwachsene auf einem Weg der Entspannung und des Wohlbefindens.

Verbinden Sie die eigene Erholung und Entspannung mit persönlichem Wachstum und Lernfortschritt.

Die Ausbildung zum/r Dipl. Holistic Inner Child Pulser/in richtet sich an:

  • Energetiker und Energetikerinnen
  • Masseure und Masseurinnen
  • Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen
  • Logopäden und Logopädinnen
  • Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen
  • Pädagogen und Pädagoginnen
  • Eltern, Großeltern, …
  • alle, die gerne mit Kindern und/oder Erwachsenen arbeiten und ihr Wissen bereichern möchten

Holistic Pulsing ist eine sanfte Körperarbeit, die von der Osteopathin Tovi Browning vor über 50 Jahren entwickelt wurde. Der niederländische Naturheil- und Psychotherapeut Jan Vonk erweiterte die Methode durch Erkenntnisse aus der Musik- und Atemtherapie und brachte sie vor 20 Jahren nach Deutschland und Österreich.

Beim Pulsen wird der Körper durch verschiedene Griffe systematisch in eine sanfte, schaukelnde Bewegung versetzt, die sich wellenartig über den Körper ausbreitet und tiefe Entspannung ermöglicht.

©Mag. Jaritz Anja

Durch diese schwingende Stimulation der Basissinne

  • Haut- und Berührungssinn (Taktiles System)
  • Tiefen- und Eigenwahrnehmung (Propriorezeption)
  • Gleichgewichtswahrnehmung (Vestibulärsystem)

werden Verspannungen gelöst. Der Körper kommt dabei mit seinen sensomotorischen Erfahrungen, dem Fundament unserer Selbstempfindung in Kontakt. Ein Prozess des Integrierens und Verarbeitens wird eingeleitet und ermöglicht dem Menschen seine Gefühlsreaktionen und Gedanken neu zu ordnen.

Der dadurch einsetzende Stressabbau hilft bei:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Koordinationsproblemen
  • der Krisenbewältigung
  • der eigenen Entwicklung
  • der Unterstützung des Heilungsprozesses bei vielen Krankheiten

Pulsen hat grundsätzlich eine beruhigende und ausgleichende Wirkung, im Speziellen auf Kinder und Jugendliche.

Inner Child Pulsing erweitert das Konzept mit:

  • Wissen um die allgemeine frühkindliche Entwicklung und deren Einfluss auf spätere Lebensmuster bzw. Lebensfallen.
  • Wissen um die frühkindliche Bewegungsentwicklung und deren Einfluss auf den späteren Lernerfolg. Somit liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der prä-, peri- und postnatalen motorischen Entwicklung und deren Auswirkung auf Lernen und Verhalten.
  • Wissen in den Bereichen der aktuellen Forschungen zu den Themen Legasthenie, Dyskalkulie und anderen Lernbarrieren bei Kindern und Jugendlichen

Die pädagogischen Inhalte sind hauptsächlich an der Püller Pädagogik orientiert. Die Aufmerksamkeit richtet sich stets auf ressourcen-, ziel- und lösungsfokussiertes Arbeiten.

 

Informationen zu Modulplanung